Holzfassade dämmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Typen von Fassaden stehen bei der Sanierung im Wettbewerb: die Putzfassade als Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) oder die VHF „vorgehängte hinterlüftete Fassade“. Letztere hat eine unerschöpfliche Auswahl an Materialien, Profilen, Plattenstrukturen und Farben. Wer ein Gebäude etwas kreativer gestalten möchte, entscheidet sich für die VHF.

Das zweite wichtige Kriterium ist die Dämmung. Wie viel hat die Wand bisher und welches Dämmmaß soll nach der Sanierung entstanden sein? Kann man die Dämmung in Zentimeter Dicke überschlagen?

Dazu zeigen wir die Zusammenhänge auf. Wie viel liefert der Bestand und wie viel muss die neue Konstruktion bringen?

Der Bestand aus Mauerwerk 24 cm + Putz

Jüngere Ziegel und Steine sind leichter und dämmen besser:

  • bis 1960 ► R = 0,5
  • bis 1970 ► R = 0,6
  • ab 1980 ► R = 1,0–1,2

Zum Vergleich: ein heutiger Ziegel (24 cm) hätte einen R-Wert von bis zu 3,4

Lattung | Dämmung

  • Dicke 120 mm ► R = 2,5
  • Dicke 140 mm ► R = 2,9
  • Dicke 160 mm ► R = 3,3
  • Dicke 180 mm ► R = 3,7
  • Dicke 200 mm ► R = 4,1

Zeichnung EinblasdämmungIm Bestand ist die Einblasdämmung aus Naturfaser häufig sehr sinnvoll, da sie einen 100%igen Formschluss zum Mauerwerk (siehe Bild links) ergibt. Mineralfaser würde noch etwas bessere Dämmwerte erzielen.

 

 

 

 

Holzfaserdämmplatte

Die „Multifunktionsplatte“ schließt das Dämmpaket ab. Sie wird mit Nut + Feder aufgebracht und vollflächig verlegt (siehe Bild unten). Hinter der Fassade und Luftschicht ist sie außerdem Unterdeckung.

  • Dicke 15 mm ► R = 0,2
  • Dicke 35 mm ► R = 0,7
  • Dicke 60 mm ► R = 1,3

Das Ergebnis

Vorgehängte Fassade AufbauMit einer einfachen Addition kann das Dämmpaket abgeschätzt werden (siehe Bild links). Ziel wäre z. B. ein R-Wert von 5,0. Dieser könnte sich zusammensetzen aus:

Bestand Mauerwerk z.B.                 R = 1,0

+ Lattung / Dämmung 160 mm    R = 3,3

+ Holzfaserplatte 35 mm                R = 0,7

Anmerkung: Die beiden Übergangswiederstände (innen und außen) wurden vernachlässigt. Es kämen noch einmal knapp R = 0,2 hinzu. Zur besseren Übersicht wurden die Einheit m²K/W für den R-Wert nicht dargestellt.